Google Adwords

Adwords Werbung

Google AdWords – Was bringt es

Webseiten auf den oberen Rängen der Listen von Suchmaschinen zu platzieren, gestaltet sich immer schwieriger. Aus diesem Grund nehmen Unternehmen vermehrt bezahlte Dienste in Anspruch, damit Ihre Präsenz im Internet für die Suchmaschinennutzer hervorgehoben wird. Der bekannteste Dienst hierfür ist Google Adwords.

Was ist Keywords-Advertising

Es handelt sich hierbei um eine Internetwerbeform des Suchmaschinenmarketings. Gegen Bezahlung werden Anzeigen zu bestimmten Keywords und ein Link in den Ergebnislisten gepostet. Somit ist es möglich sich für bestimmte Keywords bei Google einen oberen Rang zu erkaufen. Bei Eingabe der entsprechenden Keywords, erscheint die Anzeige mit Link an den ersten Stellen auf den Ergebnisseiten oder rechts daneben. Es lassen sich max. elf Anzeigen pro Keyword posten.

Dieser Dienst wird im Cost-per-Click Verfahren bezahlt, d.h. nur pro erfolgtem Klick auf die Anzeige. Der Preis für einen Klick ist abhängig von den Keywords. Ungültige Klicks bzw. Klicks durch Roboterprogramme werden automatisch von Google herausgefiltert bzw. die entstandenen Kosten dem Unternehmens gut geschrieben. Eine Anzeige enthält nur 25 bis 35 Zeichen, muss aber dennoch das wichtigste Keyword enthalten sowie eine Aufforderung zum Handeln. Es ist daher wichtig, dass sie auf die speziell für die Werbekampagne eingerichtete Landingpage verlinkt ist und nicht auf die Starseite der Website eines Unternehmens. Auf der Landingpage sollten sie explizit auf die Bedürfnisse ihrer potenziellen Kunden eingehen, denn dies steigert die Verkaufsanzahl.

Lohnt sich Google AdWords für das Unternehmen

Es ist jedem Unternehmen mit eigener Website möglich, eine Anzeige bei Google Adwords zu schalten. Es eignet sich daher besonders für Unternehmen mit geringen Marketing Budget. Allerdings lassen sich neue oder unbekannte Produkte nur schlecht über Google Adwords vermarkten. Unternehmen die als Dienstleistung die Lösung für konkrete Probleme anbieten oder nur regional arbeiten, können aber von Google Adwords massiv profitieren.

Für kleinere, regional arbeitende Unternehmen ist es ratsam die Anzeigen im Display Netzwerk auszuschalten, damit Ihre Anzeigen nicht auf anderen relevanten Websites erscheinen. Sinnvoll ist es jedoch die Anzeigen Kampagne regional zu beschränken, das bedeutet z. B. die Anzeige nur in einem Bundesland oder einer Stadt zu schalten.

Außerdem sollten Sie Ihre Werbeanzeigen regelmäßig kontrollieren und analysieren. Beispielsweise könnten Sie einmal im Monat die meist geklickten Keywords nachsehen, sowie welche Tageszeit die meisten Klicks erreicht. Durch diese Optimierung Ihrer Anzeigen steigern Sie Ihren Werbeerfolg und sparen Geld.