Suchmaschinenverteilung

Welche Suchmaschine sollte es sein

Es gibt unzählige Tools und Anbieter die versprechen Ihre Webseite in 10.000, 30.000 oder sogar 50.000 Suchmaschinen anzumelden. Aber spätestens jetzt sollten Ihre Alarmglocken angehen!

Warum: Fakt ist, es gibt keine 50.000 Suchmaschinen oder kennen Sie diese? Den Markt teilen sich zu 95% nur wenige große Suchmaschinen. Wäre man in jeder dieser Suchmaschinen hervorragend gelistet, würde man damit 95% des möglichen Suchmaschinentraffics abdecken.

Suchmaschinenverteilung im deutschsprachigen Raum

Nehmen wir an, Sie möchten für ihr Business im deutschsprachigen Raum Suchmaschineneinträge beauftragen oder selbst durchführen. Wichtig wären hier also die drei Länder: Deutschland, Österreich und die Schweiz. Es gilt nun die Suchmaschinen herauszufiltern die diesen Markt abdecken. Sehen Sie sich dazu diese Grafik mit der aktuellen Marktverteilung des gesamten Suchmaschinentraffics  an.

Marktanteile in Prozent

Betrachten Sie diese Grafik, wo macht es ihrer Meinung nach wohl am meisten Sinn einen guten Platz im Index zu haben?

Webkataloge

Es fehlt aber noch ein wichtiger Teil und das sind die kleinen handgepflegten Webkataloge, die von den großen Suchmaschinen als seriös eingestuft und ständig indexiert werden. Was viele nicht wissen, die Suchmaschinen sind untereinander stark verzahnt und kooperieren miteinander. So kommt es, dass Suchergebnisse kleinerer Webkataloge in die Suchergebnisse der großen eingeschlossen werden.

Webkataloge gab es einmal wie Sand am Meer, sie wurden aber mehr oder weniger als Linkfarmen missbraucht um Backlinks zu erzeugen. Google hat dem aber einen Riegel vorgeschoben und Webkataloge verbannt die unerlaubte Techniken angewendet haben. Noch aktive Kataloge, haben meist einen sehr guten Page Rank, arbeiten seriös, werden von den großen Suchmaschinen stark frequentiert und somit ist ein Link von ihnen ist durchaus sinnvoll.